Rechte und Pflichten:

Bewerber/innen:
Alle Bewerber/innen sind zwischen 18 und 27 Jahre (falls Nicht-EU-Au-pairs) bzw. 18 und 30 Jahre (falls EU-Au-pairs) alt. Sie haben Abitur oder mittlere Reife + abge-
schlossene Berufsausbildung. Voraussetzung für die Bewerbung sind außerdem Grundkenntnisse in der Sprache des Gastlandes. Die gewünschte Aufenthaltsdauer liegt zwischen sechs und zwölf Monaten.

Hausarbeit:
Die Aufgaben im Haushalt beinhalten die Erledigung von Einkäufen, das Aufräumen und Reinigen der Wohnung (Staubsaugen und –wischen), das Bügeln von Kleidungs-
stücken, die Mithilfe beim Kochen, das Decken und Abräumen des Tisches, die Zube-
reitung des Frühstücks sowie die Versorgung von Haustieren und Pflanzen.

Kinderbetreuung:
Die Kinderbetreuung umfasst das Spielen und Basteln mit den Kindern, den Spazier-
gang und Gang zum Spielplatz sowie das Bringen in den und Abholen vom Kinder-
garten. An ein bis zwei Abenden pro Woche kann das Au-pair auch mit dem Baby-
sitting beauftragt werden.

Arbeitszeit:
Die wöchentliche Arbeitszeit sollte 30 Stunden nicht überschreiten (in Österreich 25 Stunden). Denn das Au-pair darf – an sechs Tagen pro Woche – nicht mehr als fünf Stunden täglich arbeiten. Pro Woche steht dem Au-pair also ein freier Tag zur Verfü-
gung. Dieser muss jedoch nicht notwendigerweise auf das Wochenende fallen, wobei dem Au-pair mindestens ein Sonntag pro Monat als freier Tag eingeräumt werden sollte. Unabhängig davon muss dem Au-pair die Möglichkeit gegeben werden, falls gewünscht, regelmäßig an Gottesdiensten teilzunehmen. Sollte ein besonderer An-
lass Mehrarbeit erforderlich machen, so muss dies vorher mit dem Au-pair abgespro-
chen und anschließend durch Freizeit ausgeglichen werden. Denn auch das Au-pair möchte seine Freizeitaktivitäten planen können.

Urlaub:
Dem Au-pair stehen bei einem Aufenthalt von sechs Monaten zwei Wochen und bei einem Aufenthalt von einem Jahr vier Wochen bezahlter Urlaub zu. Wird das Au-pair von der Gastfamilie in den Urlaub mitgenommen, so hat es dort – als Gegenleistung für Unterbringungs- und Verpflegungskosten – gewisse Aufgaben (wie etwa die Kin-
derbetreuung) zu erfüllen. Die Verpflichtung des Au-pairs zur Mitreise ans Urlaubsziel der Gastfamilie gilt jedoch nicht als bezahlter Urlaub – es sei denn, dass das Au-pair während eines solchen Urlaubs weitgehend von seinen Pflichten entbunden ist und
es dem Umstand ausdrücklich zugestimmt hat, dass die Teilnahme am Familienurlaub von seinem Urlaubsanspruch abgezogen wird.

Unterkunft und Verpflegung:
Unterkunft und Verpflegung werden von der Gastfamilie frei zur Verfügung gestellt. Dem Au-pair steht ein eigenes abschließbares Zimmer zu, das über Tageslicht, Hei-
zung und Lüftungsmöglichkeit verfügt. Das Au-pair nimmt an den Mahlzeiten der Fa-
milie teil und erhält das gleiche Essen wie alle Familienmitglieder.

Reisekosten:
Die Kosten fur Hin- und Rückreise übernimmt das Au-pair selbst – ebenso die Kosten für Heimfahrten während des Au-pair-Aufenthaltes.

Vergütung:
Die Vergütung des Au-pairs unterliegt freier Vereinbarung und wird im Au-pair-Vertrag geregelt. Sie beträgt in Deutschland bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stun-
den mindestens 260 € pro Monat. Wir empfehlen außerdem, dem Au-pair eine Fahr-
karte für den öffentlichen Nahverkehr zu bezahlen.

Versicherung:
Die Gastfamilie muss für das Au-pair über die gesamte Dauer des Aufenthaltes eine Au-pair-Versicherung abschließen. Die Kosten für eine solche Versicherung, die sich im Augenblick auf 39 bzw. 44 € pro Monat belaufen (je nach Leistungsvariante), sind von der Gastfamilie zu übernehmen.


Wissenswertes

Vorteile für die Familie

   

Friends for Families
Au-pair-Agentur
Iryna und Peter Kittsteiner
Steinbacher Str. 10a
91166 Georgensgmünd

E-Mail: info@fff-aupair.de

Fon: +49-(0)9172-68 41 01
Fax: +49-(0)9172-68 41 02
Mobil: +49-(0)176-64 35 15 77

Geschäftsführerin: Iryna Kittsteiner

Unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag jeweils zwischen 8:30 und 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Sie können uns jederzeit auch über unser Kontaktformular erreichen.

Download Bewerbungsformulare für Gastfamilien und Au-pairs:
 
Wenn Sie Interesse an dem Au-Pair-Programm haben - ob als Gastfamilie oder Au-pair - dann können Sie hier unsere Anmeldeformulare downloaden.
 
Für Gastfamilien 
Für Au-pairs

Kooperation





























Besuchen Sie uns doch auch auf:

    
 
© www.fff-aupair.de